Ortsverein Halle (Saale)

Jahreshauptversammlung mit Überraschung

Jahreshauptversammlung mit Überraschung

Ortsverein Halle Saale, Vorsitzender Steffen Krause ver.di Halle Steffen Krause OV Halle (Saale)  – OV Vorsitzender Steffen Krause

Zur Vorbereitung der Jahreshauptversammlung hatte der Vorstand des OV Halle wieder die Köpfe zusammengesteckt und überlegt womit man sich bei den Mitgliedern bedanken könne. Neben einer süßen Überraschung sollte es auch eine Salzige geben. Doch der Reihe nach.

Souverän begrüßte OV Vorstandsvorsitzender Steffen Krause die Anwesenden. Neben einem Rückblick auf das vergangene ereignisreiche Jahr mit den Themen BR-Wahlen, Organisationswahlen sowie der Tarifrunde Telekom 2018 gab es auch dei Erwähnung der Saalefahrt zur Mitgliederbindung.Der aktuelle Kassenstand wurde ebenso wie die neue Zusammensetzung des Vorstands erläutert. Allen anwesenden Mitgliedern wurde ein süßes Überraschungspaket des regionalen Produzenten "Halloren" übergeben.

Dorothea Forch ver.di Sekretärin ver.di Halle Dorothea Forch ver.di Sekretärin

ver.di Sekretärin Dorothea Forch berichtet über aktuelle Entwicklungen in der Gewerkschaft (Gründung neuer Fachbereiche). Die aktuelle Situation bei der T-Systems kam ebenso zur Sprache, wie die bei arvato, deren Standort in Halle ab 1.11.2018 an Capita verkauft wird. In der Diskussion wurden die Befürchtungen der Beschäftigten vor Lohn- und Arbeitsplatzverlust laut. Kurz vor der JHV versandte ver.di einen Entwurf der Tarifinfo zum Tarifergebnis bei der Telekom. Nach den Berichten über arvato/Capita entwickelte sich bei den Anwesenden Demut und Erleichterung über eine starke ver.di im Telekom-Konzern. Im Anhang seht ihr die aktuell veröffentlichte finale Variante.

Hallore Hartmut Machts ver.di Halle Hallore Hartmut Machts

Nach der Diskusssionsrunde wurde das Buffett eröffnet. Immer wieder gab es Fragen zur angekündigten Überraschung. Ziemich genau 20:00 Uhr betrat ein in ein Kostüm gewandeter Herr den Veranstaltungsraum. Den Hallensern war ziemlich schnell klar "aha ein Hallore". Ein Blick in das Gesicht des Gastes sorgte bei vielen Mitgliedern jedoch für Überraschung. "Den kenne ich doch!" Hartmut Machts war mehrere Jahrzehnte bei der Post und Telekom Lehrausbilder und außerdem als Diskjockey in der Stadt bekannt wie ein bunter Hund.
Mittlerweile schon im siebten Lebensjahrzehnt, hatte er sich bei der "Salzwirker-Brüderschaft im Thale zu Halle" beworben und die mehrstufige Aufnahmeprüfung bestanden. Er berichtete von der fast 500jährigen Geschichte der Halloren und natürlich auch seiner eigenen. Mitgebracht hatte er für jedes anwesende Mitglied ein kleines Salzsäckchen, dass die Halloren per Hand sieden und abfüllen. Ein unterhaltsamer wie auch informativer Besuch um die Bindung zur Stadt und ihrer Geschichte zu stärken.