Ortsverein Leipzig

17.3.2014: Erster Warnstreik an der Sachsenseite

17.3.2014: Erster Warnstreik an der Sachsenseite

Warnstreik 17.3.2014 Sachsenseite ver.di Warnstreik Sachsenseite

Am Montag, den 17. März begannen die Warnstreiks zur Tarifrunde 2014 in Leipzig in der Sachsenseite 2. Die Streikposten standen pünktlich, kurz vor 06:30 Uhr an den Eingängen des Gebäudes. Die Überraschung war gelungen Es schien als hatte der Arbeitgeber nicht mit der Aktion gerechnet, die KollegInnen aber schon. Es gab bereits beim Betreten des Gebäudes deutliche Hinweise auf eine gute Teilnahme am Streik. Zu Beginn des untertägigen Warnstreiks drängelten sich dann viele Kolleginnen und Kollegen auf der Treppe nach unten. Die Beteiligung war sehr gut, die Stimmung unter den Streikenden auch. Die Meinung war einhellig, das Angebot des Arbeitgebers aus der letzten Verhandlungsrunde konnte die Beschäftigten nicht an ihren Arbeitsplätzen halten. Es verdiente die Bezeichnung Angebot nicht. Die Stunden des Warnstreiks wurden nicht langweilig. Es gab Informationen und Einschätzungen vom ver.di Sekretär Enrico Zemke und Redebeiträge von ehrenamtlichen Ver.dianern. Eins war am Ende des Warnstreiks sicher: Das war eine gelungene Aktion und "Wir kommen wieder" - bis das Angebot stimmt!